Milchschokolade - Ziegenmilchschokolade

Wie das Wort bereits sagt, enthält diese Sorte Schokolade Milch. Ich habe für Sie hier nur die feinste Milchschokoladen ausgewählt, die Milch tierischen Ursprungs enthalten – also Kuh und Ziege. Vegane Milchschokoladen als auch vegane weiße Schokoladen finden Sie hier.

61–64 von 64 Ergebnissen werden angezeigt

Es gibt viele Geschichten um die Entstehung der Milchschokolade. Eine davon geht so:

Chocolade mit Eselsmilch präpariert, ohne Gewürz, sowohl zum Kochen in 5/5 Tafeln pr. Pfd, als auch zum Rohessen in 24 Täfelchen pr. Pfd., haben wir anfertigen lassen und verkaufen solche à 1 Thaler pr. Pfd.

Dieser kurzer Anzeigentext aus dem Jahre 1837 wurde in 2007 von einem Dresdner Wissenschaftsverein entdeckt. Diese Anzeige beweist zweierlei. 1. Dass die Milchschokolade nicht von Daniel Peter, einem Schweizer, entdeckt wurde und 2. dass sie bereits 30 Jahre früher entwickelt wurde. Die Herren Heinrich Christoph Jordan und August Friedrich Timaeus gründeten 1823 die Chocolade- und Cichorienfabrik Jordan Timaeus”.

Man darf sich die damalige Milchschokolade nicht so vorstellen wie wir sie heute kennen. Sie bestand aus 60% Kakaoanteil, 30% Zucker und 10% Eselsmilch. Und war wesentlich gröber, sie hatte auch nicht diesen satten sahnigen Schmelz. Eselsmilch war zu dieser Zeit weit verbreitet. Aber es gab sie nur zu einer bestimmten Zeit im Jahr und deshalb wurde relativ schnell auf Kuhmilch umgesattelt.

Diese Milchschokolade hat mit den heutigen qualitativ hochwertigen Milchschokoladen vielleicht nur noch die Zutatenliste gemein.

Probieren Sie doch einmal Milchschokoladen mit hohem Kakaoanteil oder die Bruost von FJAK, von Martin Mayer Honig-Mandel. Sie werden erstaunt sein, wie ideenreich und witzig die Chocolate Makers ihre Zutaten mischen.