Diese Woche sind wieder Tafelschokoladen von der Manufaktur Kilian & Close eingetroffen. Mit dabei waren auch die zwei neuen Sorten:

55 % Salinensalz und die 90 % aus GuatemalaTafelschokoladen von Kilian & Close

Die Herkunft der Kakaobohnen ist Guatemala.  Der Kakao schmeckt deutlich nach Erdbeeren und Espresso.

In seiner 90 %igen Schokolade hat Ciran Close keine Kakaobutter beigegeben.Dadurch steigt die Intensität und die feinen Nuancen des Kakaos sind besser zu schmecken. Trotz des hohen Kakaogehaltes ist  ihr Schmelz hervorragend, fast schon sahnig.

Meine Empfehlung: genießen Sie diese Schokolade zu einem sehr kräftigen Rotwein und mit einer feinen Fruchtnote.

Die “normalen” Tafelschokoladen mit Salz haben als Toping Salzflocken. Die 55% Salinenschokolade von Kilian & Close ist anders. Hier ist das Salz in die Schokolade eingearbeitet. Sie schmeckt süß, aber auch überraschend salzig. Feine Noten von Karamell und Süßholz runden diese Schokoladen ab.

Meine Empfehlung: probieren Sie diese Tafelschokolade einfach mal zu einem kräftigen Silvaner. Sie werden überrascht sein.

0